Port America's Cup

Der Port America’s Cup ist die Heimat der Teams – und gleichzeitig Treffpunkt für alle Segelinteressierten. Aus einem heruntergekommenen Hafenbereich entwickelte sich neben dem angesagten Malvarossa Beach das Zentrum des 32. America’s Cup.

Auf dem völlig neu bebauten Areal des alten Industriehafens haben die zwölf Teams ihre Basiscamps errichtet. Dazu gehören jeweils Bootshallen, Werkstatt und ein Hospitality Bereich. Während die Segler in ihrem teameigenen Fitnessstudio schwitzen, lassen sich im VIP-Bereich die Sponsoren verwöhnen. Zu den Regattastrecken gelangen die Cupper über einen neuen Kanal, der das Hafenbecken mit dem Meer verbindet.

Public Viewing und Superyachten

 

 

Diesem Bereich vorgelagert liegt der America’s Cup Park. Hier sollen Restaurants, Bars, Public Viewing Areas mit Großleinwänden und kulturelle Events insgesamt zehn Millionen Besucher anlocken. Eine sechs Kilometer lange Promenade lädt zum Wandeln zwischen Cuppern und Superyachten ein. Denn den Zugang zum Meer bildet eine exklusive Marina mit 700 Liegeplätzen. Unmittelbar nördlich davon beginnt das Renngebiet vor La Malvarossa Beach. Je nach Wind steht etwas südlich bei El Saler ein zweites Renngebiet mit optimalen Bedingungen zur Verfügung.

 

 

Team Alinghi

Team +39

 

Team Avera

 BMW Oracle Racing Team

 Mascalzone Latino - Capitalia Team

Team China

Team Desafio Español 2007

 Team Luna Rossa

 Team Shosholoza

Emirates Team New Zealand

United Internet Team Germany 

Team Victory