Die französischen Herausforderer

Die französische Areva Challenge hat stürmische Zeiten hinter sich.

Areva Challenge
Das französische Team Areva-Challenge.
© Areva Challenge

Bis April 2006 stand die bis dato als K-Challenge auftretende Kampagne sogar vor dem finanziellen Aus, ehe ein neuer Hauptsponsor auftauchte und alle Spekulationen um einen vorzeitigen Rückzug vom America's Cup beendete.

Der Atomkraft-Produzent und neue Namensgeber Areva hatte die Kampagne schon beim vorangegangenen Cup unterstützt.

Wenig später krempelten die Franzosen ihre Crew auch personell kräftig um. Top-Segler wie Cameron Appleton mussten gehen, Skipper Thierry Peponnet rückte überraschend ins zweite Glied.

Für ihn übernahm sein französischer Landsmann Sebastien Col das Steuer. Die Zahlen geben dem Team recht: Seit August 2006 führt Col die Matchrace-Weltrangliste ohne Unterbrechung an.

Seitdem auch das neue Boot da ist, wachsen die Erwartungen wieder in den Himmel. Bei der Taufe der FRA 93 im November 2006 kündigte Syndikatschef Stephane Kandler gar an: "Dieses Boot wird den America´s Cup gewinnen". Platz neun in der Jahreswertung 2006 zeigt allerdings, wie weit die Franzosen von diesem Ziel noch entfernt sind.

Gegründet wurde das Team im Jahr 2001 vor der 31. Ausgabe des ACs von zwei Geschäftsmännern, Ortwin Kandler und Stephan Kandler, gegründet.

Gestartet wurde das Projekt mit der Seglerin Dawn Riley. Areva-Challenge ist ein multikulturelles und vielseitig talentiertes Team.

Mit Dawn Riley konnte heuerte zudem eine erfahrene Teamchefin an, die bereits den America's Cup 1992 als Mitglied des America³ Teams gewann.

Auch in den ACs der Jahre 1995 und 2000 mischte sie heftig mit. Riley trat ebenfalls in zwei Withbread Round the World Rennen an.

Eine wichtige Rolle spielt trotz seiner Zurückstufung auch Thierry Peponnet. Er verfügt über große Erfahrung aus zwei früheren America's Cup Kampagnen und besitzt eine Goldmedaille aus den Olympischen Spielen im Jahr 1988 und eine Bronzemedaille aus den Olympischen Spielen im Jahr 1984.

Peponnet segelt seit mehr als zehn Jahren Match Races und hat an einigen großen Kampagnen teilgenommen.

Areva-Challenge

YachtclubCercle de la Voile de Paris
LandFrankreich
Gründungsjahr2001
Cup-TeilnahmeKeine
SegelnummernFRA 93 (FRA 57, FRA 60)
SyndikatschefStephane Kandler
SkipperThierry Peponnet
SteuermannSebastien Col
DesignDimitri Nicolopoulos, Bernard Nivelt
AfterguardSebastien Col, Tanguy Cariou, Nicolas Charbonnier
Internetseite:http://www.areva-challenge.com